Mung Dal mit Spinat

Foto 02.04.22, 13 20 54

Zutaten für 4 Portionen

  • 120g geschälte gelbe Mungbohnen
  • ca. 800ml Wasser oder Ingwerwasser (je nach gewünschter Konsistenz
    auch mehr, 
wenn es eher suppig sein soll)
  • 100g Spinat, geputzt und gärfertig
  • 1 Knoblauchzehe, geschält
  • 1-2 EL Gewürzmischung nach Wahl (Gewürze wie Fenchel, Kreuzkümmel, Koriander, Kardamom und Kurkuma eignen sich hierfür sehr gut)
  • 1 Msp. Asafoetida
  • Saft 1/2 Zitrone oder Limette
  • 1 EL Ghee / Olivenöl / Kokosöl
  • Steinsalz nach Belieben
  • Frische Kräuter wie z.B. Koriander oder Petersilie

Zubereitung

  1. 1 EL Ghee in einem großem Topf erhitzen.
  2. Sobald sich kleine Bläschen und Schaum zeigen (Löffeltest), Gewürze dazugeben, umrühren und kurz anschwitzen.
  3. Nun den Knoblauch und die Mungbohnen dazugeben, gut umrühren und für 1min anschwitzen lassen. Dabei ständig rühren.
  4. Mit Wasser aufgießen, aufkochen und so lange kochen bis die Mungbohnen gut weich sind. (ca. 30-40 min). Bei Bedarf und je nach gewünschter Konsistenz mehr Wasser hinzugeben.
  5. Zum Schluss den Spinat hinzufügen und für ca. 5min weichköcheln.
  6. Mit Salz und Zitrone abschmecken. Und wenn nicht gerade viel Hitze im Körper ist, auch gerne etwas Pfeffer verwenden.

 

Tipp: Ab dem Aufkochen nicht mehr umrühren, so bleiben die Mungbohnen nicht am Topfboden haften und können (fast) ganz ohne Aufsicht fertig kochen. Umrühren also erst wieder wenn der Spinat hinzukommt.

Ergänzend zum Dal passt Basmati Reis, gedünstetes saisonales Gemüse, frische Kräuter sowie ein Chutney eurer Wahl und schon ist euer ayurvedisches Menü mit allen Komponenten fertig. 🙂

 
 

WEITERE REZEPTE FÜR DICH